/

     

Björn Ewalds

 

 

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Versicherungsrecht



geb. 1973 in Nordrhein-Westfalen

vertretungsberechtigt bei allen deutschen Amts- und Landgerichten, beim Kammergericht sowie allen weiteren Oberlandesgerichten


  • Studium in Berlin und Washington D.C.
  • Rechtsanwalt seit 2002
  • Fachanwalt für Versicherungsrecht seit 2009


Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Versicherungsrecht
  • Haftpflicht- & Umwelthaftpflicht
  • Privates Bau- & Architektenrecht
  • Personenschäden
  • Sachversicherung
  • Regresse
  • Betrugserkennung

Mitglied des Deutschen Anwaltvereins

Fremdsprachenkenntnisse:
Englisch, Französisch

ewalds@ra-und-notare.de

Assistentin:


Frau Vogel: 030/20122-57
vogel@ra-und-notare.de

Sekretariat:

Frau Striegler: 030/20122-57

striegler@ra-und-notare.de



 

 

<< zur Übersicht

 

 

 

 


  

 

 


 


 

 

Finanzen und Versicherungen

Zurück zur Übersicht

Finanzen + Versicherungen

Neues aus der Branche 
Montag, 09.04.2018

Nächste Pensionskasse im Run-Off

Die Übertragung der Prudentia steht - wie die der Pro bAV Pensionskasse AG (Axa) - unter dem Vorbehalt des Inhaberkontrollverfahrens durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Vorbehaltlich dieser Genehmigung übernimmt die Frankfurter Leben-Gruppe rund 50.000 Verträge mit insgesamt ca. 1,8 Mrd. EUR Kapitalanlagen.

Die Altersversorgungsverträge für die Mitarbeiter der COFRA-Gruppe werden unverändert fortgeführt. Auch nach der Übernahme untersteht die Prudentia der staatlichen Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Zudem besteht der Protektor-Schutz fort. "Wir sind uns der Wichtigkeit der betrieblichen Altersversorgung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der COFRA-Gruppe, insbesondere jenen von C&A, bewusst. Der Verantwortung für diese Sozialleistung werden wir uneingeschränkt gerecht", so Bernd Neumann, Vorstand Finanzen der Frankfurter Leben-Gruppe. "Die Bestandsverwaltung der Prudentia wird mit jener der Frankfurter Leben-Gruppe zusammengeführt, sodass die Prudentia von Synergieeffekten profitiert" erklärt Anja van Riesen, Vorstand Operations und IT.

Mit dem Kauf der Prudentia erhöht die Frankfurter Leben-Gruppe ihr Bestandsvolumen auf circa 10 Mrd. EUR Kapitalanlagen und rund 700.000 Altersvorsorgeverträge. Für die Frankfurter Leben-Gruppe ist dies der vierte Versicherungsbestand in ihrem Gesamtportfolio.

Zurück zur Übersicht